Hauttypen

HAUTTYPEN

Normale Haut, Mischhaut, Trockene Haut, Dehydrierte Haut, Fettige/Ölige Haut & Sensible Haut. Was für einen Hauttyp hab ich eigentlich und wie finde ich es heraus? Dazu im Anschluss die Erklärung der verschiedenen Typen.

Unser Hauttyp wird zum einen von den Genen bestimmt, aber auch Ernährung, Stress, wenn man nicht in Balance ist oder ein ungesunder Lifestyle, sowie Hormone haben Einfluss darauf.

Es ist nicht immer leicht und ganz eindeutig welchen Ty p man hat. Man kann zum Beispiel bei einer Kosmetikerin eine Hauttyp Analyse machen lassen oder aber auch mit dem nötigen Know-how seinen Hauttyp selber bestimmen. Am häufigsten kommt die Mischhaut und die Trockene Haut vor.

NORMALE HAUT
Im allgemeinen ist dieser Hauttyp unempfindlich gegenüber Einflüssen des Lebensstils und gibt kaum Anlass zur Sorge, da diese Haut sehr unkompliziert ist.

Merkmale:
• Gleichmäßige Farbe
• Weiche, glatte Beschaffenheit
• Kleine Poren mit wenigen oder ohne Mitesser • Keine auffallend fettigen Stellen oder trockene Bereiche
• Nur gelegentlich hormonelle Pickel

Unsere Produktempfehlung: mit diesem Hauttyp sind alle Produkte passend, im Endeffekt sollte man drauf achten die Haut immer gründlich zu reinigen, Gesichtswasser bereitet die Haut für die darauffolgenden Elixiere oder Cremen vor.

MISCHHAUT
Du neigst zu trockenen Stellen an den Wangen, um den Mund und die Augen - und etwas fettigere Bereiche auf Stirn, Nase Kinn der sogenannten „T-Zone“.

Die Auswahl der richtigen Produkte kann da manchmal etwas frustrierend sein. nehme ich nun eine Reinigung oder Pflegecreme für die fettige Haut oder doch für die trockene?

Merkmale:
• Leicht vergrößerte Poren in der T-Zone
• Gelegentlich Trockenheit
• Gelegentlich Pickel / Unreinheiten
• Ölig / fettig im Bereich T-Zone

Produktempfehlung: Reinigungsgel, Enzympeeling Porenverfeinerndes Elixier, Feuchtigkeitsfluid

TROCKENE HAUT
Trockene Haut haben wir meistens geerbt. Sie ist von feiner, trockener Beschaffenheit, fast ohne sichtbare Poren. Menschen mit trockener Haut haben oft einen wunderschönen, porzellanartigen Teint, der sich jedoch recht unangenehm und gespannt anfühlen kann. Da keine natürlichen Fette an die Hautoberfläche abgegeben werden, treten feine Linien und Falten oft recht früh auf. Nur Wasser zu trinken kann trockene Haut nicht befeuchten. Den Fetthaushalt auszugleichen ist eine effektive Maßnahme.

Merkmale:
• Feine, kaum Sichtbare Poren
• Empfindlichkeit und Rötungen
• Ein Gefühl der Gespanntheit • Feine Linien treten früher auf
• Minimale Fettigkeit
• Matte Farbe
• Schuppige oder Rauhe Beschaffenheit

Unsere Empfehlung: Reinigungmilch, Gesichtswasser, Jungbrunnenelixier, Augenbalsam, intensive Gesichtscreme

DEHYDRIERTE HAUT
Dieser Hauttyp wir oft mit trockener Haut verwechselt. Wenn die Haut dehydriert ist, bedeutet das, dass ihr Wasser fehlt. Die Haut ist nämlich bei der Versorgung das letzte Organ, dem das Wasser zugutekommt, das wir trinken. Ist unsere Haut dehydriert, also feuchtigkeitsarm, verdunstet die Feuchtigkeit zu schnell durch ihre verschiedenen Schichten. Ihre natürliche Barrierefunktion ist geschwächt, und infolgedessen ist sie für umweltbedingte Schäden anfälliger.

Merkmale:
• Gefühl der Gespanntheit
• Feine Linien und schuppige Beschaffenheit
• Die Haut strahlt nicht
• Verlust der Elastizität

Pflegeempfehlung: Reinigungsmilch, Gesichtswasser, Hyaluron Elixier, Gesichtscreme, Feuchtigkeitsmaske

FETTIGE HAUT
Bei fettiger Haut neigst du wahrscheinlich zu großen Poren sowie Pickeln und Mitessern. Die (fettproduzierenden) Talgdrüsen sind übermäßig aktiv. Die gute Nachricht: du bist vermutlich nicht von vorzeitiger Hautalterung betroffen!

Merkmale:
• Große, deutlich sichtbare Poren
• Glänzende Haut
• Eher dicke Haut
• Mitesser und Pickel

Unsere Empfehlung für dich: Reinigungsgel, Enzympeeling, Porenverfeinerndes Elixier, Feuchtigkeitsfluid

SENSIBLE HAUT
Jeder kann von Zeit zu Zeit von sensibler Haut betroffen sein. Man unterscheidet zwei Arten:

1.REAKTIV: Ein Ausschlag, eine Entzündung, Trockenheit oder ein gereizter Bereich, oft als Histaminreaktion (natürliche Reaktion des Körpers auf eine Substanz, die er nicht mag, oder gegen die er allergisch ist)

2.RESPONSIV: Neigung zu Erröten und Empfindlichkeit bei Temperaturveränderungen oder Massagen. Verstärkte Durchblutung verursacht Erröten und eventuell Besenreiser.

Merkmale:
• Rote Flecken
• Dünne durchscheinende Haut • Eventuell Unreinheiten, verstopfte Poren • Vereinzelt Besenreiser
• Ausschläge, die kommen und gehen
Die passende Pflege: Reinigungsmilch, Gesichtswasser, Gesichtscreme, Relax Maske

Gerne bieten wir auch Hauttyp Analysen an, melde dich bei Interesse einfach bei uns :)